41 International

41 INTERNATIONAL ist eine weltweite Vereinigung der folgenden Landesorganisationen – Österreich, Belgien, Zypern, Dänemark, Finnland, Deutschland, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Mauritius, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Schweden, Rumänien, Süd Afrika, Schweiz, Marokko, Sri Lanka, Island, Malta, Surinam, Ungarn, USA und Zambia. Frankreich ist nach Meinungsverschiedenheiten zur Frage der Rechte von "Non-Ex-Tablern" leider nicht mehr Mitglied.

In Österreich gibt es aktuell 39 Clubs mit insgesamt rund 950 Mitgliedern. Weiters gibt es in vielen anderen Ländern einzelne Clubs, aber noch keine Landesorganisation.

Club 41 ist eine Vereinigung von ehemaligen Mitgliedern von Round Table, die entsprechend den Bestimmung ihres Heimatlandes entweder mit 40 oder mit 45 Jahren aus Round Table austreten müssen und in Club 41 einen Nachfolgeclub gefunden haben, der sich zum Ziel gesetzt hat, die unter Round Table begründeten Freundschaften auf nationaler und internationaler Ebene weiterhin zu pflegen. In den meisten Ländern – darunter auch in Österreich – können in Übereinstimmung mit den Statuten der jeweiligen Landesorganisation auch Freunde aufgenommen werden, die niemals Mitglieder in Round Table waren, aber den Mitgliedern von Club 41 nahe stehen und bereit sind, die Ideale und Ziele von Club 41 mitzutragen und sich im Clubleben zu integrieren.

Freundschaft, Verständnis und Toleranz über Landesgrenzen, Sprachbarrieren, religiöse und politische Unterschiede hinweg sind die wesentlichen Ziele in Club 41 und diese Eigenschaften werden auch aktiv von den Mitgliedern eingefordert.

Weltweit zählt Club 41 derzeit mehr als 4.000 Clubs und rund 60.000 Mitglieder. Die Clubs sind bezüglich dem beruflichen Hintergrund ihrer Mitglieder meist heterogen zusammengesetzt.

Die ersten Clubs wurden in den 40-er Jahren von ausscheidenden Tablern in Großbritannien gegründet. Die Dachorganisation 41 INTERNATIONAL wurde im Jahre 1975 gegründet und wird durch ein international besetztes Präsidium repräsentiert, bestehend aus dem Präsidenten, dem Vize-Präsidenten, dem Past-Präsidenten, dem Sekretär und dem Kassier. Die primäre Aufgabe des Präsidiums ist die Koordination der internationalen Beziehungen zwischen den einzelnen Landesorganisationen und zwischen den vielen einzelnen Clubs und ihren Mitgliedern und die Obsorge für die Erweiterung der Organisation.

Im Sinne der Ausrichtung und Zielsetzung von 41 INTERNATIONAL als Non-Profit-Organisation werden alle Funktionen selbstverständlich ehrenamtlich und unentgeltlich ausgeübt.

Das Präsidium wird jährlich im Rahmen einer Hauptversammlung (Annual General Meeting oder AGM) neu gewählt, sodass allein durch den jährlichen Wechsel des Präsidenten immer wieder neue Ideen und neue Schwerpunkte in 41 INTERNATIONAL Platz finden. Bei diesem AGM sind die Vollmitglieder durch jeweils 2 Delegierte vertreten. Neben diesem AGM gibt es weiters ein Halbjahresmeeting (Half Yearly Meeting oder HYM) bei dem die Beschlüsse für das nachfolgende AGM diskutiert und aufbereitet werden. Bei AGM und HYM führt der Präsident von 41 INTERNATIONAL den Vorsitz.